22.10.2017 – SBO – Kirchenkonzert in Sendelbach

 

SendelbachBenefiz-Konzert der Katholischen Kirchenstiftung Sendelbach

Das Jahreskonzert zum 25-jährigen Gründungs-Jubiläum der Musikkapelle Lengfurt findet am 28.10.2017 in der Triefensteinhalle in Trennfeld statt. Das Besondere an diesem Konzert ist die Konzeption als „Masterkonzert“ für die Abschlußprüfung unseres Dirigenten Michael Geiger, der an der Musikhochschule Würzburg unter Leitung von Prof. Ernst Östreicher Blasorchesterleitung studiert. 22.10.2017 – SBO – Kirchenkonzert in Sendelbach weiterlesen

23.09.17 – Triefenkryner bei den Triefensteiner Tönen

TT2

Am kommenden Samstag (23.09.17) steht eine echte Premiere an!

Die Gruppierung “Triefenkryner” vertreten die MKL an den diesjährigen Triefensteiner Tönen.

Die “Triefensteiner Töne” fanden das erste mal in 2015 im Rahmen der Kulturtage statt und bieten allen musikalischen Gruppierungen aus dem Raum Triefenstein die Möglichkeit sich zu präsentieren.

Die Combo besteht aus folgenden Musikern der MKL:

  • Michael Geiger – Trompete
  • Christoph Arz – Klarinette
  • Andreas Emmert – Posaune
  • Tobias Jeßberger – Gitarre
  • Gerd Jeßberger – Akkordeon
  • Tanja Rösch – Gesang

Der Eintritt ist frei und wir freuen uns auf zahlreiche Zuschauer und einen kurzweiligen Abend!

28.10.2017 – SBO Konzert in der Triefensteinhalle Trennfeld

Plakat MKL

Jahreskonzert der Musikkapelle Lengfurt = 25-jähriges Gründungs-Juliäum =

Master-Abschlusskonzert von Michael Geiger

Am Samstag, den 28.10.2017 findet in Trennfeld (Markt Triefenstein) in der Triefenstein-Halle das alljährliche Jahreskonzert des SBO Lengfurt zum zweiten Mal unter der Leitung von Michael Geiger statt. Dieses Konzert ist aus zwei Gründen ein besonderes. Zum einen ist es das wichtigste Konzert des SBO Lengfurt im Jubiläumsjahr. Zum anderen schließt Michael Geiger mit diesem Konzert sein Master-Studium im Fach Blasorchesterleitung bei Prof. Ernst Oestreicher und Frank Elbert an der Hochschule für Musik Würzburg ab. 28.10.2017 – SBO Konzert in der Triefensteinhalle Trennfeld weiterlesen

JBO siegt beim Unterstufen Wettbewerb in Werneck

Am Sonntag, den 23. Juli 2017 brach das Junge Blasorchester der Musikkapelle Lengfurt zum Unterstufen-Wettbewerb nach Werneck auf. Nicht nur Musiker, sondern auch einige Fans verschiedener Altersklassen hatten sich am frühen Morgen am Proberaum versammelt, um bereits wie im Vorjahr gemeinsam mit einem Reisebus nach Werneck zu fahren.

Nachdem auch das teure und empfindliche Wibraphon im Frachtraum verstaut war, konnte die Fahrt losgehen.

Nach der Ankunft an der Grundschule Werneck, wo an diesem Tag auch ein Wettbewerb für Grundstufenorchester stattfand, wurde sich eingespielt und vor allem im hohen Holz eifrig gestimmt. Hierbei war ein interessantes Verhalten bei den Jungmusikern erkennbar: Die Musiker baten den Dirigenten, ganz bestimmte Stellen nochmals anspielen zu dürfen – dieses Phänomen wird in den Proben eher selten beobachtet.  🙂

Nachdem das Orchester in der Turnhalle der Grundschule Platz genommen hatte, spielte es als Einspielstück (nicht von den Wertungsrichtern bewertet) die Titelmeldie des 2016 neu adaptierten Films Die Schöne und das Biest. Das getragene Stück wird im Film von der Teekanne Madame Pottine gesungen und beschreibt, im Film mit Szenen der Annäherung zwischen Belle und dem Biest untermalt, wie sich unerwartet eine Zuneigung zwischen den beiden Protagonisten entwickelt.

Nun wurde die MKL im Allgemeinen und das JBO im Besonderen von einem Organisator des Wettbewerbs vorgestellt, daraufhin begann der bewertete Teil der Darbietung.

Mit The Chronicles of Narnia: The Lion, the Witch and the Wardrobe blieb das Orchester bei Filmmusik, diesmal wurde allerdings nicht nur ein Stück, sondern ein ganzes Medley mit vielen Tempi- und Charakterwechseln dargeboten. Besonders hervorzuheben war der mehrstimmige Klarinettensatz sowie das Wibraphon/Bariton-Solo in einem Ausschnitt aus dem Stück Evacuating London.

Das zweite Stück Earth and Sky von Michael Sweeney ist inspiriert von der Glaubensvorstellung des Stamms der Omaha, wonach eine untrennbare Verbindung zwischen Erde und Himmel besteht. Das verträumten Flötensolo zu Beginn des Stückes, welches den Himmel charakterisierte, kontrastierte mit den rhythmischen Trommeln im Mittelteil des Stücks, die für die Erde, das Irdische, also den Menschen standen.

Jetzt hieß es warten auf das Ergebnis. Da der Wettbewerb nur ein Bestandteil des „Tag der Musik“ darstellte, kam keine Langeweile auf. Im Schlosspark war neben musikalischen Darbietungen verschiedener Ensembles einiges geboten. Der Dirigent versuchte sich im Bogenschießen, während Hornist und Klarinettistin eine Rassel bastelten und die Trompeterin Buttons gestaltete. Auch beim KINDERschminken wurden eindeutig nicht minderjährige Musikerinnen gesehen.

Die Ergebnisverkündung auf der Hauptbühne des Schlossgartens war kurz und schmerzlos – in der Unterstufe gab es lediglich einen Konkurrenten für das JBO. Nachdem dieser bei der Preisverleihung zuerst genannt wurde, war klar: Der Sieg geht nach Lengfurt! Mit 86 von 100 möglichen Punkten im Gepäck wurde die Rückfahrt angetreten, auf welcher Bruno die Musiker mit einem Getränk ihrer Wahl belohnte. „Ihr hättet ganz bestimmt auch bei mehr Konkurrenten den ersten Platz gemacht“, war sich der 1. Vorstand sicher.

Serenade beim Pfarrfest: Melodien erzählten Geschichten

Auch wenn die Temperaturen nicht ganz so sommerlich lau ausgefallen waren, genossen am Samstagabend viele Zuhörer die Serenade der Katholischen Kantorei und des Symphonischen Blasorchesters der Musikkapelle Lengfurt vor der Pfarrkirche St. Josef in Marktheidenfeld umso mehr. Hermann Grollmann hatte als musikalischer Gesamtleiter des Abends ein vielfältiges, vorwiegend leicht und heiteres Programm zusammengestellt. Das Orchester spielte unter Leitung von Michael Geiger. Die Kantorei hatte sich mit dem Chor der Liedertafel Lengfurt (Leitung: Jessica Thamm) und einer Begleitband für den Open-Air-Auftritt verstärkt. Als Solistinnen wirkten Simone Sommer und Kerstin Mayer mit ihrer zehnjährigen Tochter Antonia mit. Bevor das Blasorchester den „Einzug der Gäste auf der Wartburg“ aus Richard Wagners Oper „Tannhäuser“ zum Auftakt spielte, hatte Dekan Hermann Becker bei seinen Dankesworten an alle Mitwirkenden zur Begrüßung der Gäste an das Motto des Pfarrfest erinnert. „Miteinander – wir sind eine Kirche“, dies stehe wie das musikalische Programm des Abends für gelebte Vielfalt und Buntheit. Diesen Geist nahm auch Zweiter Bürgermeister Manfred Stamm gerne für seine vorwiegend heitere Moderation auf.

Serenade beim Pfarrfest: Melodien erzählten Geschichten weiterlesen

Ein Fest mit Musik und Akrobatik (Main Echo)

Doppelkonzert: Die Musikkapelle Lengfurt und das Duo Mäx & Gogol gibt es seit 25 Jahren – Publikum begeistert

Mit zwei ganz un­ter­schied­li­chen mu­si­ka­li­schen En­sem­b­les ei­nen ge­mein­sa­men Auf­tritt zu be­st­rei­ten und die mit rund 400 Zu­hö­rern ge­füll­te Trenn­fel­der Trie­fen­stein-Hal­le mu­si­ka­lisch mit­zu­rei­ßen, ist ein mehr als wür­di­ges Ge­burts­tags­ge­schenk für die bei­den Ju­bi­la­re.

Ein Fest mit Musik und Akrobatik (Main Echo) weiterlesen

What you gonna play ? – Ghostbusters!

Am Rosenmontag fanden sich auf dem Parkplatz des Lengfurter Kühhirt wie in jedem Jahr die faschingsbegeisterten Musiker aus verschiedenen Gruppierungen innerhalb der MKL ein, um den Faschingszug als einzige musikalische Teilnehmer ohne Verstärker und elektronische Musik vom Band zu bereichern.

Das Motto in diesem Jahr war Ghostbusters, eine Science-Fiction-Komödie, deren gleichnamiger Titelsong in den Achtzigern weltweite Bekanntheit erreichte. Im Film gründen drei Parapsychologen eine private Geisterjäger-Agentur in New York und gehen paranormalen Phänomenen auf den Grund. What you gonna play ? – Ghostbusters! weiterlesen

03.03.2017 – SBO ft. Gogol & Mäx – Humor in Concert

gogl-s1

Nun ist es bald soweit!

Die Vorbereitungen für das erste große Highlight im Jahr 2017 liegen in den letzten Zügen und die Spannung steigt.

Die Zuhörer können sich auf ein großes Spektakel freuen!

Der Kartenvorverkauf in den Sparkassen-Filialen Marktheidenfeld und Lengfurt läuft auf vollen Touren.

Die Musikkapelle Lengfurt freut sich Ihnen für 2017 einen richtigen “Knaller” anbieten zu können.

Wir werden “gemeinsame Sache” mit der bekannten Musikakrobaten”Gogol & Mäx” machen.

Einen Termin den man auf gar keinen Fall verpassen darf!

Termin: 03.03.2017

Ort: Triefensteinhalle Trennfeld

14.01.2017 – Konzert Altes Eisen & Neues Altes Eisen

Zum Abschluss des Bläserklassenprojektes “Neues Altes Eisen” findet am 14.01.2017 um 19:30 Uhr im Pfarrheim St. Laurentius (Marktheidenfeld), ein gemeinsames Konzert beider Erwachsenen Bläserklassen statt.

Aufgrund der geringen Sitzplätze (ca. 200) bitten wir um eine verbindlich Voranmeldung unter folgendem Link:

https://goo.gl/forms/fpak4WUkLfLaTPfl1

plakat-konzert-ae-nae-2017-gross

 

 

„Angekommen – Ein Kirchenkonzert“

plakat-konzert-jboIn allen Läden hängt schon Weihnachtsdeko, es gibt Plätzchen daheim und man muss schon fast Geschenke kaufen, weil sonst die Zeit zu knapp wird. Herzlich willkommen im November, dem Monat vor Weihnachten, der vielleicht stressiger ist als der Dezember. Aus dem Stress gibt es viele Auswege, und den besten bietet das JBO der Musikkappelle Lengfurt unter Leitung von Anton Baumeister. Am 20.11.2016 bietet das junge Blasorchester um 18 Uhr in der Jakobuskirche in Lengfurt Blasmusik an, die aus dem Alltag entführt. Der Eintritt ist frei. Wir freuen uns auf Sie!

Crossover für’s Krankenhaus – Konzert in Lohr

Die Kollaboration aus Sängern des Musikvereins Liedertafel 1845 Lengfurt unter Leitung von Jessica Thamm, der Band „Partyl3rm“ und dem Symphonischen Blasorchester der Musikkappelle Lengfurt – dirigiert von Michael Geiger – gab ihr Können für ein Benefizkonzert zugunsten des Fördervereins Klinikum Main-Spessart noch einmal zum Besten.

Dass das Thema des Konzertes „Crossover“ und das Klinikum in der Biologie ihre Gemeinsamkeit finden, erklärte Moderator Dr. Bruno Hock gleich zu Beginn des Konzertes in der Aula des Nägelsee-Schulzentrums in Lohr am Main. „Crossover“ sei ein Begriff, der das Überkreuzen von Genen bei der homologen Rekombination bei der Entstehung eines neuen Lebewesens beschreibe. In der Musik meint „Crossover“ eine Kombination aus orchestraler Musik mit Band und Gesang. Und genau das führten die Musikgruppen dann gemeinsam auf.

Lockere Unterhaltung war gegeben durch Klassiker wie „Purple Rain“ von Prince und „Another Brick In The Wall“ von Pink Floyd. Filmmusik von James Bond wurde in zwei Stücken aufgeführt: „Live And Let Die“ von den Beatles und „Another Way To Die“ von Alicia Keys, gesungen von Tanja Rösch und Peter Sebold. Die Stücke ohne Gesang – „Absolute Crossover“ von Otto M. Schwarz und „Rock Symphony“ von Manfred Schneider – eröffneten das Programm. Mit „Santana – A Portrait“, ein von Giancarlo Gazzani geschaffenes Mash-Up von Santanas größten Hits, begann die Stimmung in der Aula zu kochen. „Nothing Else Matters“, ein Stück von Chor, Band und Orchester, versetzte alle in eine gemeinsame Melancholie, aus der nur die wahre Liebe helfen kann: „Music“ von John Miles markierte das Ende des offiziellen Programms, in dem auch verstorbenen Künstlern mit „Sir Duke“ von Steve Wonder ihren Platz hatten. Die energiegeladene Zugabe, mit der sich die Gruppen schließlich verabschiedeten, war „Oh When The Saints“, was alle gemeinsam aufführten.

Ein Abend voller Energie, Musik und sehr guter Akustik für den guten Zweck – was will man mehr? Danach ging wirklich jeder mit einem dicken Grinsen im Gesicht heim. Wir bedanken uns beim Förderverein für diesen Abend.

Jahreskonzert 2016: S.B.O.-Crossover – Ein Gesamtkunstwerk aus Sängern, Band und Orchester

„SBO“ liest man auf dieser Seite ja oft. Beim diesjährigen Jahreskonzert der Musikkappelle Lengfurt hatten diese drei Buchstaben zwei Bedeutungen: Gespielt wurde nicht nur vom Symphonischen BlasOrchester, sondern die Musik kam von ca. 30 Sängern, einer fünfköpfigen Band und dem 48 Mann starken Orchester, welches vom neuen Dirigenten Michael Geiger dirigiert wurde. Die Sänger des gemischten Chors der Liedertafel Lengfurt unter Leitung von Jessica Thamm und die Band Partyl3rm waren so wie der neue Dirigent des Orchesters zum ersten Mal beim Konzert dabei. Gespielt und gesungen wurden Crossover-Stücke, also solche, in denen Band, Orchester und Gesang vorkommen.

Jahreskonzert 2016: S.B.O.-Crossover – Ein Gesamtkunstwerk aus Sängern, Band und Orchester weiterlesen

Vorankündigung Kirchenkonzert JBO

Unter dem Thema „Angekommen“ präsentiert das Junge Blasorchester der Musikkappelle Lengfurt sein erstes Kirchenkonzert am 20.11.2016 um 18 Uhr. Die Jugendlichen und Junggebliebenen setzen sich dort mit Heimat und Ankommen im Hier und Jetzt auseinander, ein Prozess, der viele betrifft. Nicht nur die Jugendlichen, die sich selber finden müssen, sondern auch jene, die für die Weihnachts- und Adventszeit nach Hause kommen. Neben klassischen Stücken wie „Toccata und Fugue“ von Bach wird auch Filmmusik, wie etwa die Melodien des Films „Pearl Harbour“, zum Besten gegeben. Den besinnlichen Tönen können Jung und Alt in der St. Jakobus-Kirche in Lengfurt lauschen. Der Eintritt ist kostenlos, Spenden werden erbeten.

22.10.16 – SBO – Jahreskonzert

Crossover-Konzert mit dem S B O : Singers – Band – Orchestra.

sboEin aktueller Trend in der Musikbranche sind Crossover – Konzerte, bei denen verschiedene Musikstile miteinander verschmelzen. Ähnlich wie es schon immer bei „The last night oft he Proms“ oder „Classic meets Rock“ war. In der Kultursendung des Deutschlandfunks wird die Frage gestellt: „Crossover-Musik – also Musik, die zum Beispiel Rock mit Jazz, Klassik, Elektronischer oder Weltmusik mischt – interessiert Sie das? Möchten Sie gern mehr davon hören? Die Münchner Philharmoniker konzertieren mit der Hip-Hop-Band „einshoch6“. David Garret macht wieder das, wofür ihn der Großteil seiner Fans liebt: Eine Crossover-CD.

Das Symphonische Blasorchester der Musikkapelle Lengfurt unter der neuen Leitung von Michael Geiger möchte den Trend nutzen. In Lengfurt ist mit der Rockband „Partyl3rm“ und dem „Gemischten Chor“ des Gesangvereins Liedertafel Lengfurt genug Potential für ein solches Projekt vorhanden. Das gemeinsame Probewochenende Anfang September hat den Chormitgliedern, die 4 Stücke gesanglich begleiten, schon Gänsehaut gemacht, obwohl noch keine professionelle Tonabnahme und Tonmischung vorgenommen wurde, die für das Konzert natürlich unabdingbar ist.

 

Am Samstag 22.10. um 19:30 wird es soweit sein: Unter dem Motto S. B. O. wird das Konzert „konzertant“ mit der Originalkomposition „Totale Crossover“ von Otto M. Schwarz eröffnet. Im Zusammenspiel mit Band und Orchester wird die „Rock-Symphonie“ von Manfred Schneider dargeboten. Der Chor untermalt u.a. „Another Brick in the Wall“ (Pink Floyd) und „Music“ von John Miles – Rockklassiker, die jedem bekannt sind, aber in dieser Konstellation live kaum einmal zu hören sind. Poppig garniert wird Filmmusik aus James Bond, die Kultband Metallica darf mit ihrer schönsten Ballade „Nothing else matters“ nicht fehlen und auch beeindruckende Gittarrensoli aus „Purple Rain“ und „Carlos-Santana-Portrait“ werden zu hören sein. Die „Seele der Musik“ wird in einer musikalischen Liebeserklärung von Stevie Wonder an „Sir Duke“ dargestellt. Und selbst die Zugabe wird ein altbekanntes Stück sein, das in Crossover-Manier gemeinsam von Sängern, Band und Orchester (S_B_O) praesentiert wird. Lassen Sie sich überraschen! Das gleiche Konzert findet nochmals am 30.10. um 17:00 Uhr im Nägelsee-Schulzentrum Lohr statt.

 

 

30.10.16 – SBO – Benefizkonzert Klinikum Main-Spessart

Crossover-Konzert mit dem S B O : Singers – Band – Orchestra.

sbo-lohr-2016Ein aktueller Trend in der Musikbranche sind Crossover – Konzerte, bei denen verschiedene Musikstile miteinander verschmelzen. Ähnlich wie es schon immer bei „The last night oft he Proms“ oder „Classic meets Rock“ war. In der Kultursendung des Deutschlandfunks wird die Frage gestellt: „Crossover-Musik – also Musik, die zum Beispiel Rock mit Jazz, Klassik, Elektronischer oder Weltmusik mischt – interessiert Sie das? Möchten Sie gern mehr davon hören? Die Münchner Philharmoniker konzertieren mit der Hip-Hop-Band „einshoch6“. David Garret macht wieder das, wofür ihn der Großteil seiner Fans liebt: Eine Crossover-CD.

Das Symphonische Blasorchester der Musikkapelle Lengfurt unter der neuen Leitung von Michael Geiger möchte den Trend nutzen. In Lengfurt ist mit der Rockband „Partyl3rm“ und dem „Gemischten Chor“ des Gesangvereins Liedertafel Lengfurt genug Potential für ein solches Projekt vorhanden. Das gemeinsame Probewochenende Anfang September hat den Chormitgliedern, die 4 Stücke gesanglich begleiten, schon Gänsehaut gemacht, obwohl noch keine professionelle Tonabnahme und Tonmischung vorgenommen wurde, die für das Konzert natürlich unabdingbar ist.

 

Am Samstag 22.10. um 19:30 wird es soweit sein: Unter dem Motto S. B. O. wird das Konzert „konzertant“ mit der Originalkomposition „Totale Crossover“ von Otto M. Schwarz eröffnet. Im Zusammenspiel mit Band und Orchester wird die „Rock-Symphonie“ von Manfred Schneider dargeboten. Der Chor untermalt u.a. „Another Brick in the Wall“ (Pink Floyd) und „Music“ von John Miles – Rockklassiker, die jedem bekannt sind, aber in dieser Konstellation live kaum einmal zu hören sind. Poppig garniert wird Filmmusik aus James Bond, die Kultband Metallica darf mit ihrer schönsten Ballade „Nothing else matters“ nicht fehlen und auch beeindruckende Gittarrensoli aus „Purple Rain“ und „Carlos-Santana-Portrait“ werden zu hören sein. Die „Seele der Musik“ wird in einer musikalischen Liebeserklärung von Stevie Wonder an „Sir Duke“ dargestellt. Und selbst die Zugabe wird ein altbekanntes Stück sein, das in Crossover-Manier gemeinsam von Sängern, Band und Orchester (S_B_O) praesentiert wird. Lassen Sie sich überraschen! Das gleiche Konzert findet nochmals am 30.10. um 17:00 Uhr im Nägelsee-Schulzentrum Lohr statt.

 

Von Rittern, Mäusen und einer Menge Spaß

Konzert - Bild2Nachdem das erste Kinderkonzert auf dem Lengfurter Marktplatz bereits ein Erfolg war, setzte sein „großer Bruder“ noch eins drauf. Im Burghof der Burg Wertheim gaben die beiden Kinderchöre „KiChoLé“ aus Lengfurt (Leitung: Judith Hock) und „Believe“ aus Röttbach (Leitung: Petra Röhrig), die Street-Dance Crew des SV Frankonia Lengfurt (Leitung: Dorothea Hock) und das Symphonische Blasorchester der Musikkappelle Lengfurt (Leitung: Matthias Höfert) noch mal alles.

Von Rittern, Mäusen und einer Menge Spaß weiterlesen

Infotag neue Kinderbläserklasse 2016/2018

KBK

Wir starten nach den Sommerferien (September 2016) eine neue Kinderbläserklasse!

Hierzu wird im Rahmen unseres musikalischen Frühschoppens die Möglichkeit geboten sich über die neue Kinderbläserklasse zu informieren, Instrumente zu probieren und im persönlichen Gespräch die wichtigsten Fragen zu klären.

Der Infostand und die Instrumentenstationen werden am 10.07.2016 im Kolpinghaus in Lengfurt von 10:00 – 14:00 angeboten.

Parallel dazu kann man sich während des Frühschoppens ein Bild von der Nachwuchsarbeit der Musikkapelle Lengfurt machen. Dort zeigen alle Nachwuchsorchester ihr Können.

Das Kolpinghaus kann bequem von der Dreschhalle aus (dort wo der Frühschoppen stattfindet) erreicht werden.

Über Ihr zahlreiches Erscheinen freut sich die Musikkapelle Lengfurt.

hier gibt es den Flyer als download

Noch weitere Fragen:

Ausbildung@musikale.de

Große Augen, freche Töne: Kinderkonzert 2016

Kinderko MKL Lengfurt

 

Sonntagnachmittag, Lengfurt, 15 Uhr: Gebannt lauscht ein aus allen Altersgruppen gemischtes Publikum den 50 Musikern des Symphonischen Blasorchesters Lengfurt unter Leitung von Matthias Höfert und knapp 90 Chorsängerinnen und Sängern der Kinder- und Jugendchöre KiChoLé (Lengfurt) unter Leitung von Judith Hock und Believe (Röttbach) unter Leitung von Petra Röhrig. Der Marktplatz ist zum Bersten voll, und die Sonne scheint.

Große Augen, freche Töne: Kinderkonzert 2016 weiterlesen